Jägerschule Moritzburg - Ausbildungsangebot

Wir bilden seit 1991 erfolgreich Jäger aus. Unser Motto: Gute und günstige Ausbildung von Jägern für Jäger.

Bislang haben über 500 Jagdscheinanwärter unseren Ausbildungskurs besucht und hatten in den letzten Jahren nachweislich eine Erfolgsquote von 95%. Machen Sie das, was Sie immer schon machen wollten. Kommen Sie zu uns, machen Sie den Jagdschein!

Lehrgänge

Wir führen Vorbereitungslehrgänge für die Jägerprüfung in Sachsen durch. Unsere Lehrgänge finden in der Zeit von Januar bis April in kleinen Gruppen mit ca. 20 Teilnehmern statt.

Die Ausbildung wird in 4 Sachgebieten durchgeführt:

  • Tierarten, Wildhege, Wildbiologie, Jagdbetrieb, einschließlich Fallenjagd, Wildschadensverhütung, Land- und Waldbau, Ökologie und Biotopflege
  • Waffenrecht, Waffentechnik und Führung von Jagdwaffen, einschließlich Faustfeuerwaffen
  • Jagdhundewesen, Wildhygiene, Wildkrankheiten und Behandlung des erlegten Wildes
  • Jagd-, Tierschutz- sowie Naturschutz- und Landschaftpflegerecht

Ausbildungsverlauf

Der Lehrgang umfasst 3 Bestandteile:

1. Schießausbildung im jagdlichen Schießen
(Trap, laufender Keiler, Kurzwaffen-Schießen)

Ort: Schießanlage Großdobritz
Zeit: Voraussichtlich montags (Nachmittag) und nach Vereinbarung
Dauer: Ca. 30 Stunden an 9 Schießtagen (zusätzliche Trainingsstunden nach Vereinbarung)

2. Theoretische und praktische Ausbildung

Ort: Forstbezirkssitz Dresden (Nesselgrundweg 4), Wildgehege Moritzburg und Forstreviere
Zeit: Samstags, 09.00–16.45 Uhr
Dauer: Ca. 140 Stunden theoretische und praktische Ausbildung

3. Jagdpraktische Tätigkeit im Jagdrevier mit dem Lehrprinzen (erfahrener Jäger)

Auf Wunsch kann auch der Kontakt zu einem Lehrprinzen vermittelt werden. Zeit und Umfang nach Vereinbarung.

Nach verbindlicher Anmeldung erhält der Teilnehmer den Ausbildungsvertrag und eine Einladung zur Eröffnungsveranstaltung.

Jägerprüfung

Die Jägerprüfung wird in Sachsen zweimal im Jahr von einer Unteren Jagdbehörde abgenommen. Sie findet in der Regel im Frühjahr und im Herbst statt.

Reihenfolge:

1. Schießprüfung

2. Schriftliche Prüfung

3. Mündlich-Praktische Prüfung

Weitere Zulassungsbedingungen:

  • Polizeiliches Führungszeugnis nach § 30 Abs. 5 Bundeszentralregistergesetz
  • Prüfungsgebühr
  • Mindestalter 15 Jahre und 6 Wochen

Kosten

Die Kosten für den Lehrgang belaufen sich auf 1.200 € für Mitglieder eines Jagdverbands bzw. 1.300 € für Nichtmitglieder, zzgl. Standgebühr für die Schießausbildung. Zusätzliche Kosten entstehen für Lehrbücher, individuellen Munitionsverbrauch und die Prüfungsgebühr.