Jagdliches Brauchtum

Die Pflege des jagdlichen Brauchtums hat im Jagdverband Dresden e.V. einen hohen Stellenwert, um das weidgerechte Jagen mit der Verantwortlichkeit gegenüber dem lebenden Wild und der gesamten Umwelt auszuüben. In den Hegeringen wird die Jägerschaft mit stets neuen Erkenntnissen in der Jagdpraxis geschult. Die s.g. Weidmannsprache, als eines der ältesten und umfangreichsten Fachsprachen im deutschsprachigen Raum, ist Bestandteil der traditionellen Kommunikation unter den Jägern.

Die Gellertberger Parforcehornbläser

Das Jagdhornblasen wird in unserem Verband ebenfalls mit viel Leidenschaft ausgeführt. Die „Gellertberger Jagdhornbläser“ sorgen für die musikalische Umrahmung von Jagden und jagdlichen Veranstaltungen. Derzeit besteht die Gruppe derzeit aus 12 passionierten Jägerinnen und Jägern, die sich der Pflege des jagdlichen Brauchtums verpflichtet fühlen.

Die "Gellertberger Parforcehornbläser" sind immer auf der Suche nach neuen Mitstreitern. Musikalische Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung.

WANN: jeden Dienstag, 19.00 Uhr
WO: Weingut Vincenz Richter
Kapitelholzsteig 1
01662 Meißen

Ansprechpartner „Gellertberger Jagdhornbläser“
Wdg. Lutz Gäbelt
Tel.: 01522/ 99 42 492
E-Mail: l.gaebelt(at)web.de

Bitte: Bieten Sie uns Ihre nicht mehr genutzten Parforcehörner zum Kauf an. Wir sind immer auf der Suche. Senden Sie eine E-Mail mit Bild an Lutz Gäbelt.