Rettung und Pflege verletzter Vögel / Kursangebote

17. Juni 2024

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Jägerinnen und Jäger,

der Erhalt des Falknerwesen sowie die Pflege und Rettung verletzter Vögel ist schon länger Thema im Jagdverband Dresden e.V. – denn immer wieder versterben verunfallte Vögel, weil es nur wenige Anlaufstellen mit der nötigen Sachkunde gibt oder die Tiere unnötig oder gar falsch behandelt werden. Wir haben deshalb begonnen, die ehrenamtliche Pflege und Rettung verletzter Vögel zu unterstützen und konnten dabei schon einige Tiere wieder erfolgreich auswildern!

Es ist mir insofern wichtig, alle Interessierten – und in erster Linie uns Jäger mit Hegepflicht – auf das Thema aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren. Erfahrungsgemäß gibt es in diesem Bereich große Wissenslücken und nicht jeder weiß, wie im Notfall zum Bsp. mit einem auf dem Boden sitzenden jungen Waldkautz, einem Falken der gegen eine Scheibe geflogen ist oder der Nebelkrähe mit Anflugtrauma zu verfahren ist. Schon kleine Fehler können den Tod des Tieres bedeuten.

Als erste Maßnahme haben wir in den letzten Jahren die Vermittlung von Grundwissen in unseren Jägerkurs integriert. Dies ist keineswegs ausreichend und wir möchten unseren Jägern und allen Nicht-Jägern deshalb die Möglichkeit bieten, sich weiterzubilden und zu qualifizieren. So führen wir Menschen mit dem gleichen Ziel und Interesse zusammen. Ganz nebenbei unterstützen wir das Falknerwesen, die Jagd und klären auf.

 

KURSANGEBOTE

Der Jagdverband Dresden e.V. möchte das Falknerwesen, die Pflege und Hilfe für unsere Vögel mit allen Möglichkeiten erhalten und hat sich deshalb entschlossen, entsprechende Kurse anzubieten. Die Kurse sind für den Zeitraum Januar bis April 2025 geplant und beinhaltet 60 – 80 Ausbildungsstunden. Die Kosten werden dabei zwischen 700€ – 900€ liegen.

Wie schon in unserem Jagdkurs steht die Qualität der Ausbildung im Vordergrund und wird von erfahrenen Falknerinnen und Falknern durchgeführt. Das Ziel ist – Wissen und Praxis lebendig zu vermitteln, um allen Teilnehmern ein Gespür für diese Geschöpfe und deren Verhalten zu geben.

( 1 )  FALKNERJAGDSCHEIN
(mit Prüfung;
für Jagdscheininhaber)

  • Voraussetzung
    >> abgelegte Jagdprüfung
  • Was darf ich nach der Ausbildung
    >> Einrichten eigener Pflegestellen
    >> Hilfe in einer Auffangstation / Tierarzt / Zoo…
    >> Aufzucht, Pflege und ggf. Abtragen verletzter oder verwaister Greifvögel, Falken, Eulen und Rabenvögel
    >> Halten von heimischen / nicht-heimischen Greifvögeln, Falken und Eulen
    >> Beizjagd
( 2 )  SACHKUNDEAUSBILDUNG
(ohne Prüfung;
für alle Interessierten)

  • Voraussetzung
    >> keine
  • Was darf ich nach der Ausbildung
    >> Einrichten eigener Pflegestellen
    >> Hilfe in einer Auffangstation / Tierarzt / Zoo…
    >> zeitlich begrenzte Pflege der einheimischen Greifvögel, Falken, Rabenvögel und Eulen

 

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.
Sie erreichen mich telefonisch unter 0177 / 522 21 51 oder per E-Mail unter steffen.nollau@jagdverband-dresden.de .

Vielen Dank und Waidmannsheil

Steffen Nollau
Jagdverband Dresden e.V.
Leiter „Jagdschule Moritzburg

 

WEITERE AKTUELLE ARTIKEL